Winds of change


Nach etwas über fünfjähriger Zusammenarbeit in der Mustafa Cakal zunächst die 2. Mannschaft und in den vergangenen drei Jahren die 1. Mannschaft trainiert hat, haben sich Mustafa Cakal und Abteilungsleiter Jürgen Lutz nach einem sehr einvernehmlichen Gespräch entschieden, die Zusammenarbeit zum Saisonende zu beenden. Beide Seiten waren übereinstimmend der Meinung, dass die Mannschaft neue Impulse braucht. Gespräche über die Nachfolge sollen von der neuen Abteilungsleitung, die bei der jährlichen Abteilungsversammlung am 01. März gewählt werden soll, geführt werden. Nach acht Jahren in der Abteilungsführung stellt sich Jürgen Lutz nicht mehr zur Wahl.

AH-Jahresausmarsch vom 2.Februar 2019

AH-Ausmarsch 2019

Um etwas Abwechslung in unser Jahresanfangs-Event 2019 zu bringen, planten wir nach mehrjährigem Schießwettbewerb diesmal eine Bowling-Runde. Wer etwas auf sich hält, schließt sich der Fußtruppe an und pflegt die Tradition.
Am Treffpunkt Rathaus, ging es kurz vor der Mittagszeit losging Richtung Herdlauch, dort einen kurzen „Aluminium“-Haustür-Zwischenstopp beim Eventmanager eingelegt, marschierten wir weiter über den Bahndamm, vorbei am Schießplatz und Kasernengelände. Auf halber Strecke verwöhnte uns Holger Stäbler mit einem seiner obstigen „Selbstgebrannten“. Nach dem höchsten Punkt am alten Wasserturm, führt der Weg geradewegs über Treppen hinab zum Böblinger Stadion. Die Bahngleise überquert und schon steht man am Dream-Bowl-Center. Drei Bahnen waren für zweieinhalb Stunden reserviert worden. Die erste Runde war zur Eingewöhnung. Schnell wurde klar, will man in der zweiten Wertungsrunde nicht verlieren, so muss deutlich die Hundertergrenze überschritten werden. Jürgen Lauxmann erspielte sich an diesem Tag den 1.Platz, nicht ganz so rund lief es bei
Peter Rebmann, der bei der Endauswertung etwas weiter hinten lag… Für die kleine Jause mit Getränken, sagen wir unseren beiden Sponsoren vorab schon mal Dankeschön und wir freuen uns auf eure Einladung. Der anschließende Spaziergang führte in direktem Wege zum Schönbuch-Brauhaus, dort nahmen wir nach freier Wahl unser gemeinsames Abendessen ein. In der Zwischenzeit war es dunkel, wie immer gibt es neben Taxinutzern motivierte Wanderer, die auch jetzt noch Spaß daran finden, den Fußweg nach Hause zu bewältigen. Der „Eigentliche“ letzte Treffpunkt fand (zumindest zeitweise) im Schönaicher TK statt, wäre da nicht das Chartertaxi für das Geburtstagskind noch einmal in die Stadt gefahren… Es war ein schöner, spaßiger Gesellschaftstag!
Vielen Dank an Eventmanager Volker Michels und Kassenwart Torsten Wolff, aber natürlich auch unseren Teilnehmern und Mitmachern, die wieder einmal dazu beigetragen haben…

AH-Jahresversammlung vom 28.11.2018

Unsere diesjährige Jahresversammlung fand erstmalig im Restaurant Sulzbachtal statt und wir wollen das künftig auch gerne so fortsetzen.
Für den Einklang vorab serviert, das fast schon „traditionelle Schnitzelessen“ für alle Teilnehmer, welches wirklich lecker war.
21 Anwesende zeigten Interesse an unserem Tun aus der Vergangenheit und für unsere Zukunft.
Nach dem Essen eröffnete der AH-Leiter Dirk Häfner pünktlich die Versammlung mit einer allgemeinen Begrüßung, Dank an alle Funktionäre, Mitwirkenden und Spender. Es folgte die Vorstellung der Tagesordnung im Anschluss der Jahresrückblick mit einer bunten Bildershow. Danach gab Abteilungsleiter Jürgen Lutz einige Einblicke in das vergangene Projekt der Kabinen- und Duschraumsanierung anhand Fotos von einst- und jetzt. Neben Saisonzielen gab es einige Informationen aus dem Aktivenbereich der „Ersten- und Zweiten“- Mannschaft, sowie der Jugendabteilung.
Zurück zur AH: Der AH-Leiter präsentierte die derzeitige (seit April gebildete) 4-er Vorstandschaft und einem AH-Gesamt-Personalstand zwischen 58-60 Personen. Darunter sind Aktive, Passive und einige Neueinsteiger, die man immer gerne dazugewinnen möchte, denn um das Thema Fußball dreht sich das Geschehen. Mitgliedschaft und Zugehörigkeit bilden unsere Basis, im Verein mit dabei zu sein. Im Gegenzug gibt es ganzjähriger Trainingsbetrieb, ausgesuchte Freundschaftsspiele und Hallenturniere, betreut von Carmelo Santagati und ein reges Fest-und Freizeitangebot, welches von unserem VIZE & Eventmanagers Volker Michels geplant und verfolgt wird. Für das kommende Jahr steht ein Hallenturnier in Holzgerlingen und ein Freundschaftsspiel in Darmsheim auf dem Programm.
Leider gibt es mittelfristig keine Sicherheit für weitere Spielzusagen aus unseren eigenen Reihen, daher halten wir uns im aktiven Spielgeschehen eher bedeckt. Aus den in der Versammlung vorgestellten Spielen und Events wird der kommende Jahresplan für 2019 erstellt. Eigentlich für jeden aktiven oder passiven etwas dabei, Mann/Frau darf einfach nur zusagen und teilnehmen, meist sogar ganz umsonst zumindest aber bezuschusst. Mehr kann die interne Vorstandschaft nicht anbieten! Vorschläge und Anregungen sind immer gerne willkommen und man versucht diese auch zu berücksichtigen oder umzusetzen.
Unsere Festkasse wird von unserem Kassenwart Torsten Wolff sehr ordentlich und professionell verwaltet, der Kassenbestand ist sehr solide, Einnahmen und Ausgaben halten sich in etwa die Waage. In den kommenden Jahren sollte ein neuer Trikot beschafft werden, damit wir auch bei übermäßigen Spielerzusagen im einheitlichen Dress auflaufen können. Allgemeiner Diskussionsbedarf gab es nur mäßig und kann im Bedarfsfall nochmals im Nachgang erörtert werden. Insgesamt ist unsere Fußball-AH intakt.
Das Schlusswort lautete wie folgt: Unsere traditionelle AH gemeinsam fortführen, Zusammenhalt & Freundschaften pflegen und für die Zukunft Gesundheit, Spaß und Erfolg…
Sitzungsende: 21:56 Uhr.

Vielen Dank an alle interessierten Teilnehmer, sowie dem Gastwirt Markus Knittel und seinem Team…

2. Advent, zwei Lichtlein, zwei Siege…


…so unsere Hoffnung vor den Spielen. Diese Hoffnung wurde nur zu Teilen wahr, denn die Wahrheit liegt, jenseits aller Träumerei, eben immer auf dem Platz!

Croatia Sindelfingen – TSV Schönaich II 0:1
Mit einem „dreckigen“ Sieg im ersten Spiel der Rückrunde hat sich unsere Kreisliga-Mannschaft in die Winterpause verabschiedet und überwintert nun auf dem verdienten zweiten Tabellenrang. Bereits in der 13. Minute gelang Axel Schlecht die Führung, und diese frühe Führung reichte aber die Ziellinie. Croatia Sindelfingen dezimierte sich selbst, verlor in der 62. Min. den ersten Spieler mit Gelb-Rot und in der 70. Min., ebenfalls mit Gelb-Rot, den zweiten. Trotzdem war unser Team nicht in der Lage aus der personellen Überlegenheit Kapital zu schlagen und so war Trainer Oto Juric mit dem Spiel seiner Mannschaft überhaupt nicht zufrieden. Es krankt an der Chancenauswertung! Daran soll in der Vorbereitung für den Auftakt nach der Winterpause am 10. März gearbeitet werden. Klar ist, die Konkurrenz aus Hildrizhausen und Böblingen drängt nach und mit Leistungen wie der von heute, wird der zweite Platz nicht zu halten sein. Aber heute sind wir froh über die drei Punkte, die wir auch mit einer dürftigen Leistung gerne mitgenommen haben.
Es spielten: Liridon Kumnova, David Rebmann, Richard Riedlinger, Lukas Feuersänger, Christopher Wendel, Christoph Hertfelder, Axel Schlecht, Tim Koch, Fabio Tridico, Torben Kaller, Servet Bayazit, Benjamin Cavara, Cengiz Tunc, Malek Alnajjar

SV Althengstett – TSV Schönaich 5:0
Mit einer blamablen Vorstellung begann unsere Bezirksliga-Mannschaft bei miserablem Wetter und strömendem Regen die Rückrunde. Mit sage und schreibe 5:0 fertigen uns die Althengstetter Tabellennachbarn ab. „Keine Chance und davon viel“, so könnte man das Spiel in Kürze beschreiben. Mit Ausnahme der ersten Spielminuten hatte unser Team keinerlei Zugriff auf das Spiel und hätte Torhüter Lulzim Berisha nicht noch gerettet was zu retten war, wäre durchaus eine noch höhere Niederlage möglich gewesen. Die Darbietung seiner Vorderleute war heute zum Teil „vogelwild“, entbehrte jeglicher Struktur und so waren die Hausherren in allen Belangen das überlegene Team. So hatte sich Trainer Mustafa Cakal den Rückrundenauftakt und den Abschied in die Winterpause sicher nicht vorgestellt, aber es zeigt sich, dass wir Ausfälle von Jonas Sage, Benno Jikeli, Andreas Quindt und Yannik Rueß nicht kompensieren können.
Es spielten: Lulzim Berisha, Alex Wendel, Anto Babic, Thomas Quindt, Niklas Mayer, Petar Tomic, Jason Ballach (60. Tim Walzer), Marco Wacker, Duncan Cunion, Muhammet Adamu, Marc Weikert (72. Uros Jokic)

Die „GeDuncan“ sind (immer) drei!


Ja, die Gedanken sind frei und träumen von drei Punkten ist erlaubt! Liridon Kumnova (2 Treffer) und Duncan Cunion (3 Treffer) haben gemeinsam mit Hilfe ihrer Mannschaftskameraden die Träume zu realen sechs Punkten gemacht! Beide Mannschaften holten je drei Punkte!
TSV Schönaich II – TV Darmsheim III 5:0
der TV Darmsheim III reiste mit der Empfehlung eines 3:1-Sieges gegen den Aufstigsaspiranten Böblingen II an. Das Team von Trainer Oto Juric war also vorgewarnt und ging das Spiel entsprechend konzentriert an. Eine knappe halbe Stunde lang konnten die Gäste aus Darmsheim das Spiel recht ausgeglichen gestalten, dann aber nahmen unsere Kicker Zepter und Spiel in die Hand und dominierten es. Liridon Kumnova gelang dann in der 28. Minute per Kopf der Führungstreffer. Noch vor dem Halbzeitpfiff konnte Marc Weikert (43.) den Vorsprung ausbauen. Die Dominanz unserer Mannschaft verstärkte sich nach Wiederanpfiff noch. Unsere Mannschaft ließ Ball und Gegner laufen, die Gäste mussten der Laufarbeit Tribut zollen, und zwangsläufig boten sich Chancen die dann erneut Liridon Kumnova (62.), Axel Schlecht (75.) und Christoph Hertfelder (85.) nutzten. Ein klar reguläres Tor von Malek Alnajjar (80.) wurde vom Schiedsrichter wegen (k)einer Abseitspostion nicht anerkannt. Mit dieser prima Leistung hat sich unsere Kreisliga-Mannschaft bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer TSV Ehningen II angenähert, und eben dieses Team ist kommenden Sonntag der Gegner! Ein echtes Spitzenspiel!
Es spielten: Patrick Ahrend, Fabian Wendel, Christopher Wendel, Marc Weikert, Christoph Hertfelder, Liridon Kumnova, Christoph Hertfelder, Roman Schmidt, Tim Koch, Andrew Schönhaar, Benjamin Cavara, Fabio, Tridico, Malek Alnajjar, Servet Bayzit, Lukas Feuersänger.

TSV Schönaich – FV Fortuna Böblingen 4:2
Trainer Mustafa Cakal hatte sein Team gut auf dieses Spiel vorbereitet. Bereits während der Woche bat er seine Schützlinge um entsprechende Konzentration für die Begegnung gegen die Nachbarn aus Böblingen. Konzentriert und großem Willen ging das Team um Kapitän Benno Jikeli (Jonas Sage coachte verletzt an der Seitenlinie) in die Begegnung und baute eine große Dominanz auf. Duncan Cunion gelang dann in der 20. Min. der verdiente Führungstreffer! Danach spielte unser Team groß auf, gewann die Zweikämpfe und spielte sich schnell, ballsicher und äußerst zielgerichtet in Strafraumnähe der Gäste. Diese aber lauerten stets auf Konter. Ein solcher führte dann zum Ausgleich. Trotzdem blieb unsere Mannschaft spielbestimmend, aber die Gegenstöße der Fortunen waren jederzeit gefährlich. Ein Abwehrfehler bescherte ihnen dann zu einem ungünstigen Zeitpunkt, wenig vor der Halbzeit, die Führung. Trotz der Dominanz ging man mit Rückstand in die Kabinen. „Bau sie auf, die lassen die Köpfe hängen“ sagte Co-Trainer Jonas Sage zu Trainer Mustafa Cakal auf dem Weg zu den Kabinen. Gesagt getan, unser Team kam mit maximalem Ehrgeiz aus der Kabine und Petar Tomic netzte in der 54. Min. überlegt ins lange Eck ein. Der Ausgleich war geschafft! Jetzt den Punkt verwalten? Mitnichten! Die Partie wurde hektischer, aber Schiedsrichter Sebastian Künkele gelang es stets die Wogen wieder zu glätten, während unsere Mannschaft, angefeuert von den Zuschauern, auf die Führung drückte. Diese gelang Duncan Cunion mit seinem zweiten Treffer. Damit nicht genug, ihm war es vorbehalten seine herausragende Leistung mit dem dritten Treffer zu krönen. Drei Treffer in einem Spiel, und alle nach Vorlagen von Petar Tomic. So sieht ein Dreamteam aus!
Es spielten: Lulzim Berisha, Anto Babic (88. Denis Nanasi), Alex Wendel, Yannik Rueß (78. Tim Walzer), Petar Tomic (84. Uros Jokic), Jason Ballach, Benno Jikeli, Thomas Quindt, Duncan Cunion, Marco Wacker (68. Muhammet Adamu), Niklas Mayer
Den Spielball für das Bezirksligaspiel spendete Wolfgang Prax. Wir sagen herzlichen Dank!

Vor dem „Black Friday“….


….dem „schwarzen Freitag“ der diese Woche ansteht, haben sich unsere Kicker noch einen „glockenhellen“ Sonntag beschert. Sie kehrten mit sechs Punkten im Gepäck von den Spielen gegen unsere nachbarschaftlichen Freunde aus dem Aichtal zurück!

Das Kreisliga-Team machte wie immer den Anfang. Es war ein zähes Spiel, mit wenig Torgelegenheiten für die Mannschaft unseres Trainerteams Oto Juric/ Andre Bilz. Eine davon aber nutzte Routinier Benjamin Cavara und netzte mit seinem ersten Tor (41. Min.) für den TSV Schönaich ein! Dieses eine Tor reichte gegen eine Waldenbucher Elf, die im gesamten Spiel so gut wie keine echte Torchance hatte um drei Punkte auf die Guthabenseite zu verbuchen. Damit wurde der zweite Tabellenplatz zementiert! Weiter zu erwähnen ist auch die Tabellenführung in der Fairnesstabelle! Fairness wird in Zeiten von Spielabbrüchen, Beleidigungen und gar Übergriffen immer wichtiger. Gerade die Waldenbucher haben es in jüngster Zeit erfahren (müssen). Wir sind deshalb stolz auf diese Tabellenführung mit der die Fairness unserer Mannschaft dokumentiert wird!
Es spielten: Daniel Grund, Fabio Tridico, Benjamin Cavara, David Rebmann, Michael Lenson, Marc Weikert, Lirodon Kumnova, Richard Riedlinger, Roman Schmidt, Andrew Schönhaar, Tim Koch, Axel Schlecht, Cengiz Tunc, Fabian Wendel

Für unsere Bezirksliga-Mannschaft ging es in diesem Spiel darum, den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren. Aus den vergangenen drei Spielen, hatte die Mannschaft von Mustafa Cakal nur einen Punkt geholt und war selbstverschuldet nun in Zugzwang gegen den TSV Waldenbuch, der im Prinzip in exakt identischer Situation steht. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten wenig Chancen, aber eine richtig gute ließ der TSV Waldenbuch zu unserem Vorteil liegen. So ging man torlos in die Halbzeit. Nach der Halbzeit, nur wenig nach Wiederanpfiff, packte Duncon Cunion seine Trickkiste aus und erzielte mit einer klasse Einzelleistung die Führung. Die Führung gab Sicherheit und so kam mehr und mehr Struktur in das Spiel unserer Mannschaft. Marco Wacker konnte dann in der 66. Min. den Vorsprung auf zwei Tore erweitern, was weitere Sicherheit gab , und so konnte auch ein aus 25 Metern schön verwandelter Freistoß von Patrick Schildt seine ehemaligen Mannschaftskameraden nicht mehr aus der Ruhe bringen. Sie brachten den Vorsprung souverän und ohne Wackler über die Zeit!
Es spielten: Patrick Ahrend, Jonas Sage (23. Marco Wacker), Anto Babic, Alex Wendel, Yannik Rueß, Petar Tomic (72. Uros Jokic), Jason Ballach, Benno Jikeli, Thomas Quindt, Duncan Cunion, Niklas Mayer

Am Elften, Elften, Elf gegen Elf!


Heimspieltag vor toller Herbstkulisse auf unserem Sportplatz und am Ende leider nur drei von sechs möglichen Punkten.

Unsere Kreisliga-Mannschaft hält Kurs und holt auch heute wieder die drei Punkte. Liridon Kumnova hieß der Siegtorschütze, Zitat : Ich weiß selbst nicht wie ich den reingemacht habe!“ Egal, als Stürmer tat er was er zu tun hatte und brachte den Ball „irgendwie“ über die Torlinie. Die erste Halbzeit dominierte unser Team die Partie und führte zu Halbzeit auch zu recht, leider ließ in der 2. Halbzeit das Niveau nach und man sah eine „Rück-und Fehlpassorgie“. Auch die Chancenverwertung ist weiterhin ein Mangel, daran muss weiter gearbeitet werden. Kein schönes Spiel in der zweiten Spielhälfte, aber am Ende stand die Null, drei verdiente Punkte waren auf der Guthabenseite und Tabellenrang zwei gehalten! Bravo!
Es spielten: Daniel Grund, Servet Bayazit, Fabian Wendel, Richard Riedlinger, Fabio Tridico, Christoph Hertfelder, Liridon Kumnova, Marc Weikert, Christopher Wendel, Benjamin Cavara, Josias Schilling, Axel Schlecht, David Rebmann, Roman Schmidt

Unsere Bezirksliga-Mannschaft stolperte erneut gegen ein Team, dem VfL Nagold II, aus dem Schwarzwald. Die Kreiszeitung schreibt, Zitat: „Der TSV Schönaich hat so seine liebe Mühe mit Gegnern aus dem Schwarzwald.“ Dem ist nichts hinzuzufügen. Drei Schwarzwälder Mannschaften in Folge, alle in den hinteren Tabellenregionen und am Ende aus diesen drei Spielen nur einen Punkt. Das ist zu wenig! Wieder geriet unsere Mannschaft bereits in der 6. Spielminute nach indisponiertem Abwehrverhalten in Rückstand. Danach spielte nur noch eine Mannschaft und die Nagolder wurden förmlich eingeschnürt. Die Zuschauer sahen teilweise wunderschön vorgetragene Spielzüge und nach eben einer solchen Kombination servierte Alex Wendel in der 16. Min. den Ball von der rechten Strafraumkante Petar Tomic „pfannenfertig“ zum einnicken. Ausgleich geschafft, klasse! In der Folge hatte unser Team weitere, allerbeste Möglichkeiten den Sack zu zubinden, aber die Chancenverwertung ist, wie auch bei unserer Zweiten, schlicht mangelhaft. Wer die Tore nicht macht wird bestraft! Nagold nutzte eine Konterchance (63.) und zeigte unserer Mannschaft eiskalt wie Chancennutzung geht. Es ist schade, dass die Überlegenheit nie in Torerfolge gewandelt werden kann und man gleichzeitig regelmäßig ausgekontert wird. Die Abwehrarbeit muss stabilisiert, und im Spiel nach vorne muss der „Spieltrieb“ durch zielgerichtete Vollendung ersetzt werden. Das Potential ist da, es muss genutzt werden.
Es spielten: Lulzim Berisha, Alex Wendel, Thomas Quindt (74. Tim Walzer), Niklas Mayer, Jonas Sage, Joshua Mack (59. Benno Jikeli), Yannik Rueß, Jason Ballach (61. Muhammet Adamu), Duncon Cunion, Petar Tomic (80. Marco Wacker), Anto Babic
Den Spielball für das Spiel spendete Zeljko Brzica, Malerbetrieb A1 aus Schönaich. Ganz herzlichen Dank!

(Falko) Wacker geschlagen!


Die Überschrift ist ein Wortspiel mit Hintersinn, denn unsere Mannschaft hatte im Bezirksliga-Nachholspiel ein hartes Stück Arbeit gegen tapfer und gut verteidigende Schwarzwälder zu erledigen, und Falko Wacker musste in der 36. Min. mit einer noch nicht näher definierten Knieverletzung aus dem Spiel gehen und wurde durch Roman Rueß ersetzt. Dieser musste seinerseits in der 75. Min., ebenfalls verletzt, vom Spielfeld gehen. Das gesamte Team wünscht beiden schnelle und gute Genesung!

Zum Spiel: Unsere Mannschaft drückte dem Spiel den Stempel auf, fand aber in der ersten Spielhälfte keinerlei Rezept um aus der technischen Überlegenheit Tore zu machen. Die technische Überlegenheit unserer Kicker wurde durch die Kampfkraft der Heimmannschaft ausgeglichen. Als sich alle schon auf eine torlose erste Halbzeit eingestellt hatten, leistete sich unsere Abwehr eine Uneinigkeit („nimm ihn du, ich hab‘ ihn sicher“), möglicherweise mit verursacht durch die tiefstehende Sonne, mit Folgen: Die Hausherren gingen in der 42. Spielminute aus heiterem (Herbst)Himmel in Führung.
In der zweiten Hälfte konnte unser Team noch eine Schippe drauflegen, während bei der SGM Neuweiler/Oberkollwangen die Kräfte nachließen. Die Verteidigungsarbeit der ersten Halbzeit forderte ihren Tribut und es entwickelte sich nun ein Spiel auf ein Tor mit ganz vereinzelten Kontern der Hausherren. Der Dauerdruck führte neben diversen Chancen in der 84. Spielminute endlich zum verdienten Ausgleich. Marco Wacker flankte von der linken Seite in den Strafraum wo Yannik Rueß mit einem Kopfball vollendete. Es hat letztlich alles gebraucht, aber unsere Mannschaft hat sich wacker geschlagen und einen mehr als verdienten, wichtigen Punkt mit in den Koffer gepackt.

Es spielten: Lulzim Bersiha, Alex Wendel, Yannik Rueß, Jonas Sage, Thomas Quindt (78. Tim Walzer), Jason Ballach, Falko Wacker (36. Roman Rueß, 75. Marc Weikert) , Marco Wacker, Benno Jikeli, Joshua Mack, Duncan Cunion

Aus Regen wurde Schnee..


..und aus einem guten Spiel unserer Zweiten wurden null Punkte! So kann man das Auswärtsspiel gegen Böblingen kurz zusammenfassen. Die Witterungsbedingungen wurden von Minute zu Minute schlechter, aber, die wenigen Zuschauer waren sich nach Spielende einig, dass sie ein Kreisliga-Spiel auf gutem Niveau mit dem glücklicheren Ende für unsere Böblinger Nachbarn gesehen hatten. Es zeigt sich, die Luft um die Spitze der Kreisliga B ist dünn, und es muss die Offensivkraft, das Durchsetzen im Strafraum verbessert werden. Die Mannschaft von Oto Juric spielt einen prima Fußball, aber im Abschluss werden beste Chancen (mitunter kläglich) vergeben. Wer aufsteigen will darf dies nicht tun, was uns heute gezeigt wurde.
Es spielten: Patrick Ahrend, Fabian Wendel, Michael Lenson, Christopher Wendel, Marc Weikert, Liridon Kumnova, Roman Schmidt, Tim Koch, Andrew Schönhaar, Benjamin Cavara, Fabio Tridico, Christoph Hertfelder, Cengiz Tunc, Axel Schlecht, Richard Riedlinger.

Das Bezirksligaspiel gegen die SGM Neuweiler/ Oberkollwangen wurde wegen geschlossener Schnneedecke abgesagt. Es wir am 01.11. (Allerheiligen) um 14:30 Uhr nachgeholt.

AH-Volksfestbesuch / Cannstatter Wasen vom 30.September

Zum diesjährigen doppelten Jubiläumsjahr „200 Jahre Cannstatter Volksfest und das 100. Landwirtschaftliche Hauptfest“ waren wir in einer gemischten Frauen-und Männergruppe wieder mit dabei.
Anstelle dem gewohnten Abendbesuch, plante und reservierte unser Eventmanager
Volker Michels diesmal einen gemeinsamen Sonntags-Frühschoppen beim Festzeltbetrieb Klauss & Klauss.
Durch den erwachenden Vergnügungspark geschlendert, waren wir mit die ersten Gäste bei der morgendlichen Zelteröffnung. Der Uhrzeit entsprechend perfekt für ein anfängliches Weißwurstfrühstück und einem frisch gezapften Volksfestbier.
Dieser Vor-und Nachmittag wurde vom Veranstalter ebenfalls den Ortsgruppen des Schwäbischen Albvereins gewidmet. Allmählich war unser Besucherteam mit 16 Personen vollständig eingetroffen und in der reservierten Sudhausstube gut untergebracht. Bereits schon traditionell waren wir hübsch in Tracht gekleidet.
Anstelle von Schlager- und Popmusik spielte bodenständige Blasmusik Marsch & Polka „Auf der Vogelwiese“ und dergleichen…Wer eine Haxe zum Mittagsessen bestellte war gut beraten, denn sie waren kaum zu toppen.
Irgendwann sind die Wertmarken eingelöst, Hunger und Durst gestillt, der Gesprächsstoff ausgetauscht. Ein schöner, fröhlicher und gelungener Volksfestbesuch fand somit wieder einmal sein Ende.
Vielen Dank an die gesellschaftlichen Teilnehmer-/innen und unserem Eventmanager für die Platzreservierungen.